Richtig Küssen - Trockenübung für Anfänger

Richtig küssen fällt den meisten Menschen nicht schwer - nach den ersten Kussversuchen merkt man, was dem Partner gefällt, man wird selbstbewusster und findet Spaß daran, beim Küssen zu experimentieren. Wer als Kuss-Anfänger noch nervös ist, stellt sich das Küssen viel komplizierter vor, als es wirklich ist. Dann hilft nur eins: üben, üben, üben... bis die Nervosität verschwindet und man bereit ist, mit dem Traummann oder der Traumfrau richtig küssen zu lernen.

richtig küssen

Wie kann man küssen üben?

  • Es gibt viele Möglichkeiten, wie man ohne Partner Küssen üben kann. Das ist gut, um der Nervosität vorzubeugen, aber man muss sich immer bewusst sein, dass ein echter Kuss sich dann doch ganz anders anfühlt.
  • Üben kann man zum Beispiel am eigenen Arm, an der Rückseite der Hand oder mit der locker geschlossenen Faust. Dabei muss man sich natürlich vorstellen, dass man den Traummann oder die Traumfrau küsst. Der Vorteil: man spürt selbst, wie sich die verschiedenen Bewegungen der Lippen und der Zunge auf der Haut anfühlen.
  • Andere beliebte Übungsobjekte sind weiche Früchte wie zum Beispiel Pfirsiche. Wenn man den ersten Bissen genommen hat, kann man den entstandenen Hohlraum mit der Zunge erkunden. Die Beweglichkeit der Zunge erhöht man, indem man probiert, Süßigkeiten mit der Zunge aus einer Schüssel zu holen.
  • Vor dem Küssen sollte man natürlich sicherstellen, vorher alles richtig gemacht zu haben. Aufmerksamkeit der Frau bekommen, höflich sein, Türen aufhalten, charmant sein. Frauen stehen darauf wie erst kürzlich die Dating Experten berichtet haben. Gute Umgangsformen ebnen den Weg überhaupt zum ersten Kuss zu kommen :-)

Und jetzt von der Theorie zur Praxis...

Richtig küssen - so geht's:

  1. Die Lippen vorbereiten: Richtig Küssen kann man nur mit weichen, feuchten und entspannten Lippen. Ein regelmäßiges Peeling entfernt trockene Haut (dafür gibt es spezielle Lippen-Peelings), Lippen-Balsam macht die Lippen weich (ideal ist ein relativ geruchsneutraler, farbloser Pflegestift) und Gesichtsübungen entspannen die Muskeln (geeignet sind die Übungen, die man beim Warmsingen vor einem Konzert macht).
richtig küssen
  1. Frischer Atem: Richtig Küssen geht natürlich nur mit frischem Atem, also unbedingt regelmäßig, sowie kurz vor einem Date Zähne putzen und dabei auch die Zunge und die Zahn-Zwischenräume reinigen. Kaugummis oder Mints halten den Atem unterwegs frisch. Knoblauch essen sollte man nur, wenn der Partner auch Knoblauch gegessen hat, aber am besten gar nicht.
  2. Auf die Körpersprache achten: Es gibt viele bewusste und unterbewusste Signale, mit denen ein Partner signalisiert, dass er bereit ist für den ersten Kuss: offene, zugewandte Körpersprache, körperbetonende Gesten und typische Flirtsignale wie mit den Haaren spielen sind alles gute Zeichen.
  3. Langsam herantasten: Wenn man das Gefühl hat, dass die Körpersprache des Partners zum Küssen einlädt, kann man langsam den Abstand zum Partner verringern und sich mit vorsichtigen Berührungen herantasten - erst, indem man wie zufällig im Gespräch die Schulter oder das Bein streift, dann, indem man zum Beispiel die Hand nimmt oder durch eine andere absichtliche Berührung Nähe schafft. Sollte der Partner sich allerdings zurückziehen, sollte man diese Distanz vorerst wahren.
  4. Den Kuss initiieren: Wenn der Partner auf die Annäherung positiv reagiert, steht dem Kuss nichts mehr im Weg. Man sollte sich trotzdem langsam und vorsichtig zum Partner beugen, um ganz sicher zu sein, dann den Kopf leicht zur Seite neigen (die meisten Menschen neigen den Kopf nach rechts) und Augenkontakt halten.
  5. Richtig Küssen: Der erste Kontakt sollte Lippe auf Lippe sein, aber leicht versetzt. Man kann zum Beispiel erst die Unterlippe weich küssen (nicht mit zum "Kussmund" gespritzten Lippen), sich kurz entfernen und dann die Oberlippe küssen. Nach einer Weile kann man sich sanft mit der Zunge an die Lippen herantasten. Wenn die Lippen des Partners sich öffnen, die Zunge vorsichtig zwischen die Lippen schieben, bis die Zungen sich berühren. Beim Zungenkuss sorgt man für Abwechslung, indem man die Zunge mal in die eine, dann in die andere Richtung kreisen lässt. Zwischendurch küsst man sich immer wieder auf die Lippen.

Der Film verrät noch ein paar Tipps zum richtig Küssen:

Richtig küssen übt man ja eigentlich gern am lebenden Objekt, aber wenn sich kein williger Partner findet, der freiwillig mitmacht, kann man ja mal behutsam mit diesen Kuss-Übungen anfangen. Richtig küssen übt man wohl wirklich lieber an "Gegnern" aus Fleisch und Blut, aber optisch attraktiv, lustig und unterhaltsam ist das Spiel allemal.

Übrigens: Falls Sie den perfekten Partner noch nicht gefunden haben, mit dem Sie das Küssen üben können, dann suchen Sie jetzt bei be2!