führt Sie zur Liebe Ihres Lebens
Melden Sie sich jetzt GRATIS an

Experten-Tipps für Singles: Liebeskummer - Wie komme ich von ihm los?

MarionLangLiebeskummer-Expertin

Die Liebeskummerberaterin Marion Lang schreibt regelmäßig im be2 Blog über Fallbeispiele aus ihrer Liebeskummer-Beratung. Heute geht es um das Kernproblem bei Liebeskummer - Wie komme ich von ihm (oder ihr) los? Die Liebeskummerberaterin verrät, wie Singles am Besten mit Liebeskummer umgehen.

Regelmäßig werde ich von Klienten mit Liebeskummer kontaktiert. Ein sehr häufiger Hilferuf lautet: „Bitte helfen Sie mir, wie komme ich von ihm los? Ich weiß, er ist des Liebeskummers nicht wert, doch trotzdem tut es so weh. Was kann ich tun, damit ich diesen Liebeskummer leichter verarbeiten kann?“ Diese Menschen - natürlich sind auch oft Männer betroffen - versuchen all die Tipps wie: ihr/ihm aus dem Weg zu gehen, sich abzulenken mit Arbeit, Ausgehen, Entspannung, Sport und Natur, sie achten auf gesunde Ernährung und legen sich ein neues Outfit zu. Doch diese Menschen sind ratlos, sie kommen auf diesem Weg allein nicht weiter und die gutgemeinten Ratschläge von Familie und Freunden bleiben ohne Erfolg.

Als Liebeskummerberaterin habe ich mich darauf spezialisiert, Frauen und Männern zu helfen, wenn die Liebe und das Herz Unterstützung brauchen. Und das geht weit über das Zuhören und Trösten hinaus. Warum ist es so schwer, von einem Menschen wegzukommen, von dem man immer wieder enttäuscht wurde und der es im Grunde nicht wert ist, ihm eine Träne nachzuweinen?

Weil dieser Schmerz oft viel tiefer liegt als man annimmt. Es sind diese alten verletzten Gefühle aus früheren Zeiten, die sich in unserem Inneren einen Platz gesucht haben und darauf warten, bei einer günstigen Gelegenheit - hier also dem Liebeskummer - auszubrechen, um endlich Klärung zu erhalten. Nicht selten ist es hier der Fall, dass Freunde und Verwandte ungeduldig reagieren, weil gutgemeinte Ratschläge beim Leidgeplagten auf taube Ohren stoßen. Das Umfeld zieht sich mangels Verständnis zurück und irgendwann sitzt man dann allein, ohne Hilfe in diesem Liebeskummersumpf und so mancher findet ohne professionelle Unterstützung nicht mehr heraus. Denn jeder Mensch ist einzigartig und benötigt deshalb eine ganz individuelle, eigene Lösung.

Hier gibt’s auch keinen Zauberspruch oder Zaubertrank, der Ihren schlimmen Liebeskummer auf Nimmerwiedersehen wegzaubert. Leider. Ich vermute, dass der Absatz eines derartigen Zaubermittels um ein Vielfaches höher wäre, als das allseits bekannte Potenzmittel.

Das Schlimmste was man in diesem Fall tun kann ist, den Liebeskummer zu verdrängen. Das geht vielleicht eine ganze Weile gut, indem man sich ablenkt, sich noch mehr in die Arbeit stürzt oder zum Leistungssportler wird. Manche sind auch überzeugt davon, dass es mit einem neuen Partner sowieso anders und besser wird und suchen schnell wieder nach Ersatz. Doch irgendwann kommen diese verletzten Gefühle wieder ans Tageslicht; dann, wenn die ersten Partnerprobleme in der neuen Partnerschaft auftauchen. Denn: Gefühle sind sehr sensibel. Sie merken sich alles und austricksen kann man sie schon gar nicht und so melden sie sich vehement zu Wort. Sie lassen es uns zur rechten Zeit spüren.

Gibt es Hilfe für diesen Liebeskummerschmerz? Wie komme ich wirklich von ihm los?

  1. Ja, man kann dem Liebeskummer auf die Schliche kommen. Hier unterstütze ich meine Klienten dabei, die Ursache des Scheiterns herauszufinden. Häufig hatte der scheinbare Trennungsgrund: „Ich liebe dich nicht mehr“ ganz andere Hintergründe, wie unterschiedliche Lebensziele oder Bindungsängste des Ex, nur um einige Wichtige zu benennen. Hier zu erkennen, dass man nicht schuld am Scheitern der Beziehung war, hilft dem Leidgeplagten schon sehr viel weiter, um Selbstzweifel und Schuldgefühle auszuräumen.
  2. Ein weiterer wichtiger Schritt ist bei den Leidgeplagten herauszufinden, warum der Liebeskummer durch die/den Ex so weh tut und wie er sich auswirkt auf deren Leben. Nicht selten kommen hier die oben angesprochenen emotionalen Verletzungen aus früheren Lebenserfahrungen zum Vorschein. Und diese nicht aufgearbeiteten emotionalen Verletzungen und die daraus resultierende negative Lebenshaltung sind es, die dem Liebeskummergeplagten beim Aufarbeiten des Liebeskummers große Steine in den Weg legen.
  3. Diese heißt es nun durch Aufklärung aus dem Weg zu räumen und sich mit der Vergangenheit auszusöhnen. Dies bedarf einer gehörigen Portion an Motivation. Denn nur wer motiviert ist, ist auch in der Lage, positive Veränderungen an sich vorzunehmen. Gerade diese Gradwanderung zwischen Wollen und Tun ist für viele Leidgeplagte das größte unüberwindbare Hindernis. Deshalb gehört es zu meinen Hauptaufgaben, diese Menschen zu motivieren und sie dabei zu unterstützen, wieder Zugang zu eigenen Ressourcen und Fähigkeiten zu finden, um die für sich besten Entscheidungen zu treffen und vor allem den Mut zu haben, diese auch zu leben.
  4. Als Tipp: Wenn man merkt, es allein nicht zu schaffen, sich ohne sichtbaren Erfolg abquält und keine Besserung in Sicht ist, so sollte man sich nicht scheuen, von außen professionelle Hilfe zu holen. Vor allem muss man lernen, künftig gut für sich selbst zu sorgen und dies nicht nur in der Zeit der Liebeskummerphasen.

Liebeskummer gibt uns die Chance sich selbst besser kennenzulernen und sich näher zu kommen. Geben Sie zu, wie oft Sie auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse bisher verzichtet und wie viel Bitterkeit Sie dabei geschluckt haben? Nun ist es an der Zeit wieder einiges an sich gutzumachen. Seien Sie es sich wert, verwöhnen Sie sich und seien Sie von nun an Ihr eigener bester Freund.

Mit den allerbesten Wünschen für Sie,
Ihre Liebeskummerberaterin
Marion Lang

liebeskummer-sprechstunde

Singles auf Partnersuche können sich von Marion Lang persönlich in der Liebeskummer-Sprechstunde unter der Liebeskummer-Hotline-Nr. 09005/051010* beraten lassen * 1.24€ /Min. aus dem deutschen Festnetz. Tarife für Anrufe vom Handy oder anderen Netzen können abweichen. Mehr Informationen unter liebeskummer-sprechstunde.com

Satisfied Users