führt Sie zur Liebe Ihres Lebens
Melden Sie sich jetzt GRATIS an

Die Sehnsucht kam nach sieben Stunden

 

Die Sehnsucht kam nach sieben Stunden
Da lag sie in Bettinas be2-Postfach: Die erste Email von Norbert. Richtig nett klang der ein 41-jähriger Maler aus Gießen darin. Er erzählt von sich, seinem Hund und stellte auch Fragen zu ihr und was ihm an ihrem Profil aufgefallen war. Ganz unten standen seine Handynummer und der Satz. "Wenn du magst, ruf mich doch einfach an."

Bettina, 39, aus Gütersloh, las die Email noch einmal und hatte das Gefühl, dass sie sich über vieles, was Norbert geschrieben hatte, mit ihm gerne näher unterhalten würde. Obwohl es schon 22:00 Uhr war, zögerte die Verkaufsleiterin nicht lange und ergriff die Initiative. "Er war mir gleich so vertraut, dass ich von Anfang an ein gutes Gefühl hatte", erinnert sich Bettina. "Ich musste ihn einfach sprechen und die Stimme zu den netten Worten hören." Es wurde ein sehr intensives Gespräch. "Dabei ging es richtig ans Eingemachte. Ich habe ihm Sachen von mir erzählt, die nur meine beste Freundin weiß. Ein unbeschreibliches Gefühl der Nähe war vom ersten Moment an zwischen uns", so Bettina. Auch Norbert fühlte diesen Zauber und erzählte private Dinge, die er sonst nur mit engsten Vertrauten bespricht.

Die beiden sprachen so lange miteinander, dass Bettina fast am Hörer eingeschlafen wäre. "Schweren Herzens mussten wir uns nachts verabschieden. Es war wie eine richtige kleine Trennung", erinnert sich Bettina. Doch diese war nur von kurzer Dauer. Schon ein paar Stunden später, um 9:00 Uhr am Samstagmorgen, blinkte eine SMS in Bettinas Handy. Bist du schon wach? Hast du gut geschlafen? Bei dem folgenden Telefonat beschlossen sie, sich noch am gleichen Tag zu treffen. "Wir hatten beide Sehnsucht nach dem anderen, obwohl wir uns erst so kurz kannten", so Bettina. "Deshalb hat Norbert sich die 250 Kilometer auf den Weg zu mir gemacht."

Sollten die Telefonate Bettina und Norbert noch im Unklaren gelassen haben, die persönliche Begegnung räumte jeden Zweifel aus. "Wir sind beide für einander bestimmt!" sind sie sicher. "Norbert und ich sind Seelenverwandte. Oft denkt der eine genau das, was der andere dann ausspricht", lächelt Bettina. "Unsere Liebe ist von einer Fürsorge und Aufmerksamkeit geprägt, die sich kaum beschreiben lässt." So kommt es nicht selten vor, dass Norbert ihr nach einem stressigen Arbeitstag ein Bad einlässt und anschließend zur Entspannung massiert. Und auch Bettina verwöhnt ihn, wann immer sie die Gelegenheit dazu hat, mit leckerem Essen, aufmunternden SMS-Botschaften und zärtlichen Streicheleinheiten. "Wir wissen, was der andere fühlt und braucht", bringt Bettina ihre Gefühle auf den Punkt. "Deswegen ist unsere Liebe so schön. Einfach schön."
 
Satisfied Users