führt Sie zur Liebe Ihres Lebens
Melden Sie sich jetzt GRATIS an

Liebe beginnt, wenn ein Brief die Seele berührt

 

Bernhard wusste genau, was ihm fehlte und wie seine Traumfrau sein soll: der gleiche Humor, das gleiche Interesse an den sinnlichen Dingen im Leben, gleiche Werte und Wertvorstellung. Im Januar hatte sich der 55-Jährige Kieler für die Partnersuche bei be2 entschieden und traf auf Brigitte, ebenfalls 55 Jahre alt, aus Köln. Beide waren von Anfang an offen und ehrlich und bauten so ein enges Vertrauensverhältnis auf. Auch ohne, dass sie sich persönlich gesehen hatten.

"Es war toll, wie wir uns langsam per Mail annähern konnten", erzählt Bernhard, der die komplette Email-Korrespondenz gespeichert hat. Besonders zu Beginn war Brigitte noch sehr zurückhaltend und bremste den vor Übermut sprühenden Bernhard. In den Briefen kann er ganz genau nachvollziehen, wie das Vertrauen zwischen den beiden mit zunehmenden Kontakt und intensiveren Mails wuchs. "Wir haben den Austausch via E-Mail zur Kunst erhoben", ist der IT-Spezialist überzeugt. "Jedes Wort hat eine Bedeutung und jeder Satz zeigt, wie sehr wir einander achten und wie viel wir uns bedeuten. Sinnlichkeit fängt in der Seele an und die kann ein schöner Brief wunderbar berühren."

Brigitte teilt diese Faszination am Schreiben. "Dieses intensive Lesen des anderen birgt einen ganz eigenen Zauber, da du dich viel intensiver mit dem Partner auseinandersetzen kannst", sagt Brigitte über ihr Kennenlernen via E-Mail und sie fügt hinzu. "Du kannst dir Zeit nehmen zu antworten und in diesen Antworten besser deine Wertschätzung zeigen. Und du kannst dich ?ffnen." Beide sind sich sicher: "Unsere Liebe hat schon in den E-Mails begonnen."

Obwohl die Kindergärtnerin eigentlich eher zurückhaltend ist, ließ sie sich von den niedergeschriebenen romantischen Ideen Bernhards anstecken. Wie zum Beispiel von der Duft-Verführung: Bernhard hat ihr sein Lieblings-Aftershave beschrieben und sie aufgefordert, doch mal in einer Parfümerie daran zu schnuppern. Doch anstatt nur daran zu riechen, besprühte Brigitte ein T-Shirt mit dem Duft und nahm es abends mit ins Bett.

Als Bernhard am anderen Tag davon las, war er ganz hingerissen. Und das war nicht die einzige Überraschung, die Brigitte ihm bot. Auch die erste Begegnung der beiden lief für ihn anders als geplant. Brigitte hatte darauf bestanden, dass sie sich noch nicht sofort umarmten, wenn sie sich sähen, sondern er ihr erst ein wenig Zeit ließe. "Aber als sie mich dann sah, war das Protokoll einfach vergessen und sie umarmte mich und wir küssten uns", erinnert sich Bernhard an das erste Treffen.

Seit März dieses Jahres sind die beiden ein festes Paar. Die Sinnlichkeit und die Achtsamkeit des anderen, sowohl in Emails als auch im persönlichen Kontakt, sind beiden enorm wichtig. Sie genießen, dass der andere sich Zeit nimmt zuzuhören und zeigt, wie sehr er den anderen schätzt. Zwar trennen sie noch über 500 Kilometer, aber das sei keine Hürde, so Bernd. "Wir haben beide eine ausgesprochen positive Lebenseinstellung. Da ist das bisschen räumliche Distanz zwischen uns kein Problem." Denn neben dem Telefon sind Emails nach wie vor ein wesentliches Element zwischen den beiden: Jeden Abend schreibt Bernhard Brigitte eine "Gute-Nacht-Geschichte", die sie sicher und geborgen einschlafen lässt.
 
Satisfied Users