führt Sie zur Liebe Ihres Lebens
Melden Sie sich jetzt GRATIS an

Schützenkönig Thomas zielte mit Amors Pfeil mitten in Silvias Herz

 

Schützenkönig Thomas zielte mit Amors Pfeil mitten in Silvias Herz
Den Wortlaut der ersten Nachricht, die Silvia (46) von Thomas (47) erhielt, kennt sie noch immer auswendig: "'Hobbykoch' möchte 'blondes Biest' kennen lernen."Mit der Anrede als 'Biest' fühlte sie sich nicht beleidigt, schließlich hatte die Schuhfachverkäuferin aus Heidenheim sich diesen Benutzernamen selbst gegeben. Ich dachte natürlich, dass Thomas' Pseudonym "Hobbykoch" eine Attrappe wäre, gesteht Silvia, also habe ich mich selbst bei ihm zu Hause eingeladen, um das zu testen.Doch Thomas hatte sein Pseudonym gut gewählt: "Ich koche sehr gerne, am liebsten exotische Rezepte. An unserem ersten Date habe ich indisches Fischcurry gekocht. Das hat Silvia wohl überzeugt", freut sich der Orgelbauer.

Die Liebe ging bei Silvia aber nicht nur durch den Magen. Schon beim ersten Telefonat war sie von Thomas' tiefer Stimme fasziniert: Ich hatte Schmetterlinge im Bauch, erinnert sie sich. Kurz darauf brach Silvias Krebstumor wieder aus. Sie erzählte Thomas von ihrer Krankheit und wollte sich wieder trennen. Aber er wollte bei mir bleiben und zu mir stehen, sagt sie gerührt. Ohne ihn hätte ich das alles bestimmt nicht so gut verkraftet.An den Gefühlen und der Verliebtheit hat sich nichts verändert. Sie sind jetzt seit mehr als drei Jahren ein Paar, haben die 350 km Entfernung zwischen ihren Wohnorten überwunden und gemeinsam ein Haus in Nördlingen gebaut.

Ihre Heirat in aller Stille im vergangenen Jahr besiegelte ihre Liebe auch symbolisch. Silvias Familie reagierte überrascht, aber alle freuten sich sehr. Etwas hatten ihre sieben Geschwister dann aber doch auszusetzen: Nun habt ihr euch aber alle Hochzeitsgeschenke durch die Lappen gehen lassen, scherzten sie. Thomas konterte überglücklich: Mein größtes Geschenk steht schon neben mir - meine Frau.In den drei Jahren zusammen haben sie viel erlebt. Nun wünscht Silvia sich, dass es ihrem Mann ein drittes Mal in Folge gelingt, Schützenkönig zu werden. Ich bin so stolz auf ihn und werde ihm auch dieses Mal wieder die Daumen drücken.Falls das nicht klappen sollte, sei es aber auch kein Weltuntergang, denn mitten in mein Herz hat er schon lange getroffen!
 
Satisfied Users